Startseite   Techniken   Meditation

Meditation: Myong Sang oder Son

 

Myong Sang oder Son(Zen) bedeutet nach innen zu schauen, d.h. innerlich klar und ruhig zu werden,

um sein wahres inneres Selbst und den Geist des Universums (Do) zu erkennen.

Wenn man regelmäßig meditiert, kann man nach und nach sein "Ich-Denken" (Ego) mit allen festen Vorstellungen,

Erwartungen und Ängsten  loslassen und innerlich "leer" (im posititiven Sinne frei) werden.

Dann wird das Herz hell und der Geist klar, (Myong = Hellichkeit, Licht)

 

Myong Sang kann man jederzeit praktizieren: in Ruhe oder in Bewegung. Durch innere Aufmerksamkeit und

Achtsamkeit wächst das (Selbst-)Bewusstsein und die Erkenntnis, dass Mensch und Natur untrennbar miteinander

verbunden sind: Himmel, Erde und Menschen bzw. alle Lebewesen sind eins(Chon-Jie-In).

 

Jedes Shinson Hapkido Training beginnt und endet mit einer stillen Meditation, um Körper, Herz und Geist zu

entspannen und zur Ruhe zu bringen. Auch während des gesammten Trainings wird geübt, diese Verbindung nach innen

aufrecht zu erhalten und bewußt wahrzunehmen.